AGRITECHNICA 2019: Besucher aus Frankreich und Großbritannien im Fokus des „International Farmers‘ Day“

Fachlicher Länderfokus am Donnerstag, den 14. November – neue Plattform zum Wissensaustausch und Vernetzung

(DLG). Die AGRITECHNICA 2019 widmet dieses Jahr Besuchern aus Frankreich und Großbritannien besondere Aufmerksamkeit: Am Donnerstag, den 14. November 2019 findet erstmalig der „International Farmers‘ Day“ statt, der französischen und britischen Landwirten und Landwirtinnen gewidmet ist. Ein umfassendes Fachprogramm mit Expertenvorträgen über die Landwirtschaft in diesen Ländern, wird Herausforderungen und Lösungen zeigen, die die Agrartechnikbranche aus und für diese wichtigen Agrarländer entwickelt hat.

Weiterlesen

Neuer Innovationspreis der Agritechnica: Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice

Entwicklungsingenieure der Landtechnik zeichnen innovative Systeme und Komponenten aus – Verleihung auf der Agritechnica 2019 in Hannover – Anmeldeschluss: 1. Juli 2019

(DLG). Auf der Agritechnica 2019 verleiht die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) erstmalig die „Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“ für Komponenten und Systeme. Sie würdigt damit den hohen Stellenwert und die Innovationskraft der Zuliefererindustrie für die Landtechnik. Teilnahmeberechtigt am neuen Wettbewerb sind Aussteller der Agritechnica, die Systeme oder Komponenten für Landtechnikhersteller entwickeln. Anmeldeschluss ist der 1. Juli 2019. Die Sieger des Wettbewerbs werden auf der Agritechnica ausgezeichnet. Die Weltleitmesse der Landtechnik findet vom 10. bis 16. November 2019 (Exklusivtage am 10. und 11. November) auf dem Messegelände in Hannover statt.

Komponenten und Zulieferersysteme spielen in der Landtechnik eine bedeutende Rolle. Landtechnikhersteller arbeiten in der Entwicklung eng mit Komponenten- und Systemlieferanten zusammen, um die Funktionalität ihrer Maschinen zu optimieren. Dazu zählen Anbieter von Motoren, Antriebstechnik, Fahrzeugelektronik, Kabinen und Kraftheber, Hydraulik sowie Ersatz- und Verschleißteilen.

Weiterlesen

SYSTEMS & COMPONENTS: “Assisted Farming – Engineering agriculture through smart solutions”

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

B2B-Plattform der Zulieferindustrie auf der AGRITECHNICA 2019 stellt Assistenzsysteme für Landmaschinen in den Mittelpunkt

(DLG). Welche disruptiven Technologien unterstützen die landwirtschaftlichen Geschäftsmodelle und welche Werkzeuge, Komponenten oder Systeme können dazu beitragen, um moderne Landtechnik in ihrer Funktionalität zu optimieren? Antworten auf diese Fragen liefert die SYSTEMS & COMPONENTS, die vom 10. bis 16. November in Hannover parallel zur AGRITECHNICA stattfindet. Mit dem Leitthema „Assisted Farming“ rückt die internationale B2B-Plattform für den gesamten Off-Highway-Sektor Assistenzsysteme für Landmaschinen sowie das Zusammenspiel mit den vor- und nachgelagerten Bereichen in den Mittelpunkt.

Weiterlesen

Agritechnica 2017-Goldmedaille für den StalkBuster von Kemper

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Hannover, 22. November 2017 – Der StalkBuster von Kemper zerkleinert Maisstoppeln direkt unter dem Mähvorsatz des Feldhäckslers. Damit lässt sich der Maiszünsler- und Fusarienbefall ohne zusätzlichen Mulcharbeitsgang wirkungsvoll bekämpfen.

Der StalkBuster ist im Grundrahmen des Mähvorsatzes integriert. Die speziell angeordneten und geformten Schlägel zerfetzen jede einzelne Stoppelreihe, noch bevor die Räder des Feldhäckslers oder der Transportfahrzeuge die Pflanzenreste niederdrücken. Die Stängel werden dabei nicht nur abgeschnitten, sondern schrittweise von oben nach unten zerschlagen. Spezielle Schwenkgetriebe ermöglichen eine optimale Bodenanpassung. Mit Hilfe eines pneumatischen Drucksystems folgen die Aggregate konsequent der Bodenkontur und schneiden den Stängelfuß direkt über der Oberfläche ab. Die Schlegel sind aus verschleißfestem Material gefertigt und lassen sich bei Bedarf ohne Spezialwerkzeug wechseln.

Weiterlesen

Agritechnica 2017 – John Deere war ein großer Besuchermagnet

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Hannover, 21. November 2017 – Mehr als 450.000 Landwirte haben die weltweit größte Landtechnikmesse besucht – jeder vierte Besucher war aus dem Ausland. Der John Deere Stand war für viele Kunden ein „Muss“. Produktneuheiten und Serviceleistungen lockten über die Hälfte der Messebesucher an.

 

Weiterlesen

John Deere Baumwollpflücker CP690 – Mit Präzision mehr und bessere Baumwolle ernten

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Hannover, 21. November 2017 – John Deere präsentierte als weltweit führender Erntemaschinenhersteller erstmalig einen selbstfahrenden Baumwollpflücker auf der AGRITECHNICA. Auch bei der Baumwollernte bietet der Hersteller Präzisionstechnologie zur Steigerung der Qualität, Effizienz und Leistung.

John Deere Erntemaschinen standen auch auf der diesjährigen AGRITECHNICA im Rampenlicht. Neben dem Mähdrescher S790 und Feldhäcksler 8800 stellte das Unternehmen einen Baumwollpflücker CP690 aus. Damit unterstreicht John Deere die starke Position bei den selbstfahrenden Erntemaschinen und die Kompetenz Getreide, Mais, Gras, Silage, Zuckerrohr und Baumwolle zu ernten. Potentielle Kunden für den Baumwollernter wurden vor allem aus den klassischen Baumwollanbaugebieten im Nahen und mittleren Osten erwartet.

Weiterlesen

agrirouter – Gewinner des Innovation Award AGRITECHNICA 2017 in Silber

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Datenaustausch für Landwirte einfach und sicher

Hannover: Anfang 2016 hatte die DKE-Data GmbH & Co. KG eine internetbasierte Datenaustauschplattform für Landwirte und Lohnunternehmer angekündigt, die Maschinen und Agrarsoftware herstellerübergreifend verbindet. Nun war es soweit.
DKE-Data stellte den agrirouter auf der Landtechnikmesse Agritechnica im November 2017 in Hannover vor.

Die Lösung eines Kernproblems
Die DKE-Data GmbH & Co. KG präsentierte auf ihrem Stand in Halle 15 eine Datenaustauschplattform, die ein Kernproblem bei der Digitalisierung der Landwirtschaft löst: Das neue Werkzeug ermöglicht Landwirten und Lohnunternehmern den Austausch von Daten zwischen Maschinen- und Agrarsoftware-Anwendungen unterschiedlicher Hersteller. Betrieben mit gemischtem Maschinenpark fehlte bisher diese Möglichkeit.
Der neue agrirouter vereinfacht den Datenaustausch und damit betriebliche Abläufe, reduziert den Verwaltungsaufwand und verbessert die Wirtschaftlichkeit. So schafft er dem Landwirt Freiräume für andere Dinge. Die Steuerung erfolgt über einen Internet-Zugang. Der Nutzer stellt seinen persönlichen agrirouter zusammen und legt mit Regeln fest, wer mit wem welche Daten in welchem Umfang austauscht. Der agrirouter Nutzer bestimmt jederzeit, was mit seinen Daten geschieht.

Weiterlesen

1 2 3