Integrated Energy Forum auf der HANNOVER MESSE 2019

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Aus der Verbindung von Life Needs Power und der Integrated Energy Plaza ist das zentrale Energieforum der HANNOVER MESSE im Zentrum der Halle 27 entstanden. Dort diskutieren Vordenker der Energiebranche, Politiker und Projektleiter die neuesten Trends und Lösungen für ein zukunftsorientiertes und wettbewerbsfähiges Energiesystem.

Hannover. Vom 1. bis zum 5. April organisiert die Deutsche Messe AG gemeinsam mit Partnern das Integrated Energy Forum in der Halle 27. Es widmet sich den zentralen Energiefragen unserer Zeit und beleuchtet technologische Möglichkeiten rund um die Energiewende.

Das Forum startet am Messemontag, 1. April, mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Energiewende: Die nächste Stufe zünden“. Mit Robert Andrén, dem Generalsekretär der schwedischen Energiebehörde, diskutieren Experten wie Stefan Kapferer, Hauptgeschäftsführer des BDEW, oder Susanna Zapreva, Vorsitzende des Vorstands von Enercity. Im Anschluss stellen in einer internationalen Session Länder wie Schottland und Finnland ihre Leuchtturm-Projekte für die Energiewende vor. Danach präsentieren sich die Kopernikusprojekte.

Am Messedienstag, 2. April, geht es um den Brückenschlag von Energie und Industrie. Vertreter aus Europäischer Kommission, dem Energieanlagenbau und der Industrie diskutieren über Kraft-Wärme-Kopplung und damit um die Zukunft der Wärme, Brennstoffzellen sowie Power to X, klimaneutrale Produktion sowie Effizienztechnologien und Energieeffizienznetzwerke.

Der Messemittwoch startet mit dem Thema Sektorkopplung. Nach dem Impulsvortrag von Dr. Christoph Riechmann, Direktor im Energiebereich von Frontier Economics, diskutieren Experten der Unternehmen EWE, Vattenfall, Amprion, Enervie und Siemens. Im Anschluss stellt Smart City Sweden nationale Energieprojekte vor, unter anderem zum Thema Flexibilität im Netz.

Der Messedonnerstag steht ganz im Zeichen von Netzausbau und Elektromobilität. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hält eine Keynote zu dem Thema Elektromobilität. In der anschließenden Paneldiskussion geht es um Intelligente Ladeinfrastruktur. Daran beteiligen sich Experten von ABB, Volkswagen, Netze BW, von der Hager Group, der TU Dortmund sowie vom VDE. Der Tag endet mit der Integrated Energy Party in Halle 27.

Am Messefreitag dreht sich alles um die industrielle Energieversorgung. Das komplette Programm steht hier zum Download zur Verfügung.

Partner und Unterstützer des Forums sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) , der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (bdew) , der VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) , der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) sowie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) .

HANNOVER MESSE – Get new technology first!

Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ bildet sie die Digitalisierung der Produktion und Energiesysteme ausführlich ab. Neben den sechs Leitmessen – IAMD–Integrated Automation, Motion & Drives, Digital Factory, Energy, Industrial Supply, ComVac und Research & Technology gibt es Sonderbereiche für Startups und Karrierethemen. Mehr als 90 Konferenzen und Foren runden das Programm ab. Die nächste Ausgabe wird vom 01. bis 05. April 2019 in Hannover ausgerichtet. Schweden ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2019.

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von 356 Millionen Euro im Jahr 2017 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zum unternehmenseigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie (in alphabetischer Reihenfolge) die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit), die LABVOLUTION (Labortechnik) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 58 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in rund 100 Ländern präsent.

Quelle und weitere Informationen unterwww.hannovermesse.de

Veranstalter

Deutsche Messe AG
Messegelände
D-30521 Hannover
Internet: www.messe.de
E-Mail: info@messe.de
Tel.: +49(0)511/89-0

Messedauer: Montag, 01. April, bis Freitag, 05. April 2019
Öffnungszeiten: von 9.00 bis 18.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.