AGRITECHNICA 2022: Der Treffpunkt der globalen Landtechnik

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Führende Hersteller setzen auf die Weltleitmesse der Landtechnik – Herausragende Stellung der Agritechnica für Innovationen und Investitionen in der internationalen Landwirtschaft – Safe Business auf Top-Niveau – Starke Nachfrage von Besucherseite

(DLG). Führende Hersteller der globalen Landtechnik setzen auf die Agritechnica, die vom 27. Februar bis 5. März 2022 in Hannover stattfindet. Angesichts der aktuellen Herausforderungen in der internationalen Landwirtschaft und dem daraus resultierenden Innovations- und Investitionsdruck hat die Agritechnica als weltweit führende Informations- und Business-Plattform eine herausragende Bedeutung und ist unverzichtbar für das internationale Agribusiness, so der Agritechnica-Ausstellerbeirat von VDMA und DLG. Zur Agritechnica in Hannover werden rund 2.000 Aussteller erwartet. 90 Prozent der Ausstellungsfläche sind bereits jetzt belegt.

  • „Gemeinsam mit den Ausstellern hat die DLG die Agritechnica zur Weltleitmesse der Landtechnik gemacht, für die wir gemeinsam Verantwortung tragen. In kaum einer anderen Branche sind Unternehmen, Kunden und Organisationen so eng miteinander vernetzt wie in der Landwirtschaft. Die Agritechnica ist deshalb unverzichtbarer Bestandteil für die Unternehmen des Agribusiness. Wir laden unsere nationalen und internationalen Kunden, Händler und Partner nach Hannover ein, um sie dort persönlich zu treffen. Der direkte Austausch ist für uns unverzichtbar.“
    Anthony van der Ley, Vorsitzender des AGRITECHNICA-Beirats und Geschäftsführer der Lemken GmbH & Co. KG
  • „Wenn die Landtechnik-Welt nach Hannover blickt, wissen wir, es ist wieder soweit: Agritechnica-Zeit! Als global operierendes Familienunternehmen schätzen wir die Strahlkraft und Professionalität, die von der Agritechnica ausgeht. ‚The World’s No. 1‘ ist eine Marke – für uns und unsere Kunden in aller Welt. Wir sind bereit für eine erfolgreiche Messe 2022.“
    Christian Dreyer, geschäftsführender Gesellschafter der Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG
  • „Die internationalen Märkte für Ackerkulturen entwickeln sich aktuell mit einer bemerkenswerten Dynamik. Damit die Saat verlässlich aufgeht und die Ernte erfolgreich eingefahren werden kann, setzen Agrarprofis auf schlagkräftige, intelligent vernetzte Technik. Und auf die Agritechnica – die weltgrößte Innovationsbühne für Landmaschinen, Traktoren und digitale Tools. Wir freuen uns schon heute auf ein inspirierendes Messeerlebnis im Februar und März in Hannover – mit spannenden Technikideen und interessanten Begegnungen.“
    Dr. Heribert Reiter, Vice President Engineering Tractors Global, AGCO Corporation
  • „Wer am Puls der Zeit unterwegs sein will, braucht eine vernünftige Navigationshilfe. Umso mehr in der Landtechnik, deren Innovations-Output regelmäßig rund zwei Dutzend Messehallen füllt. Im Fokus der aktuellen Technologie-Entwicklung stehen vor allem hochpräzise Sensorik und Aktorik, automatisierte Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie eine Vielzahl effizienter Digital-Services. All das wird auf der Agritechnica 2022 ein Forum finden und zahlreiche Praktiker aus dem Agribusiness nach Hannover pilgern lassen. Wir Landtechniker blicken erwartungsvoll auf einen lebendigen Informationsaustausch im kommenden Winter.“
    Dr. Bernd Scherer, Geschäftsführer des VDMA Landtechnik
  •  „Die aktuellen Herausforderungen für die Landwirtschaft sind weltweit enorm. Angesichts sich verändernder gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und klimatischer Rahmenbedingungen sind landtechnische Innovationen entscheidend für die Zukunftsfähigkeit. Die Agritechnica liefert Landwirten, Maschinenringen und Lohnunternehmern Antworten auf die drängenden Zukunftsfragen der Landwirtschaft weltweit.“
    Hubertus Paetow, Präsident der DLG und Ackerbauer aus Mecklenburg-Vorpommern

Safe Business: Direkte Treffen auf Top-Niveau möglich

Das professionelle Konzept der Agritechnica 2022, ausgerichtet auf den neuen Rahmen, in dem Messen nun wieder stattfinden, bewertet der Ausstellungsbeirat als sehr gut. Es bietet optimale Rahmenbedingungen für die weltweite Business-Plattform auch für internationale Besucher. Eine aktuelle internationale Befragung unter Besuchern unterstützt diese Einschätzung. Bereits sechs Monate vor dem Start der Weltleitmesse ziehen 94 Prozent der Befragten einen Besuch der Weltleitmesse in Hannover in Betracht. 58 Prozent sind sich bereits jetzt sicher, dass sie die Agritechnica im nächsten Jahr besuchen werden. Die Besucher unterstützen auch die geplanten Maßnahmen wie den Einlass mit 3G-Konzept, so die aktuellen Umfrageergebnisse des kürzlich veröffentlichen Agritechnica-Trackers, der regelmäßig die Besuchsabsichten erhebt.

„Ein klarer aber flexibler Rahmen für Aussteller und intuitive Schritte für den Besucher – vom Ticketkauf bis zum Messebesuch – ermöglichen es, Ausstellern und Besuchern aus dem In- und Ausland sich wieder live in Hannover zu treffen. Damit machen wir internationale Treffen auf Top-Niveau in 2022 wieder möglich“, so Freya von Czettritz, Projektleiterin der Agritechnica.

Zu den für die Agritechnica 2022 angemeldeten Unternehmen zählen u.a.: AGCO International, AMAZONEN-WERKE, ARGO TRACTORS, CLAAS, CNH Industrial, Fliegl Agrartechnik, Grimme Landmaschinenfabrik , HORSCH Maschinen, Köckerling, KUBOTA, KUHN, Kverneland Group, LEMKEN, Maschinenfabrik Bernard Krone, PÖTTINGER Landtechnik, ROPA, SAME DEUTZ-FAHR, VÄDERSTAD, u.v.m.

Eine regelmäßig aktualisiert Ausstellerliste steht ab sofort auf www.agritechnica.com/de/aussteller-produkte zur Verfügung.

Die Agritechnica 2022 findet vom 27. Februar bis 5. März 2022 statt.
Ab Mitte November 2021 startet bereits das digitale Fach- und Informationsprogramm zur optimalen Vorbereitung auf die Messe in Hannover.

Aktuelle Informationen: www.agritechnica.com

AGRITECHNICA – The World’s No. 1

Die Messe AGRITECHNICA in Hannover ist die internationale DLG-Fachausstellung für Landtechnik. Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) verschiebt die Agritechnica. Angesichts der andauernden Corona-Pandemie sowie der nationalen und internationalen Impfsituation sehen die DLG, der VDMA Landtechnik sowie der Ausstellerbeirat der Messe nach Bewertung der Faktenlage zum jetzigen Zeitpunkt keine ausreichende Planungssicherheit für die Weltleitmesse im November. Der neue Termin für die Agritechnica ist der 27. Februar bis 5. März 2022.

Mit dem Leitthema „Green Efficiency – inspired by solutions” bringt die Agritechnica es auf den Punkt: Zukunftsfähige Landwirte finden gemeinsam mit Partnern aus Technik, Betriebsmittel und Services neue Lösungsansätze – in Hannover und auf der digitalen Plattform.

Die Agritechnica wird vom 27. Februar bis 5. März 2022 wieder auf dem Messegelände in Hannover stattfinden und ihren Besuchern ein umfassendes Ausstellungs- und Fachprogramm rund um die aktuellen Themen der internationalen Landtechnik und des Pflanzenbaus geben.

Ab November 2021 startet auf der Digital-Plattform der DLG ein begleitendes Informations- und Fachprogramm, das die Reichweite der Agritechnica verstärkt und Nutzern neue Networking-Möglichkeiten bietet.

Quelle und weitere Informationen über die Agritechnica 2022 sind auch im Internet unter www.agritechnica.com verfügbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.