agrirouter – Gewinner des Innovation Award AGRITECHNICA 2017 in Silber

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Datenaustausch für Landwirte einfach und sicher

Hannover: Anfang 2016 hatte die DKE-Data GmbH & Co. KG eine internetbasierte Datenaustauschplattform für Landwirte und Lohnunternehmer angekündigt, die Maschinen und Agrarsoftware herstellerübergreifend verbindet. Nun war es soweit.
DKE-Data stellte den agrirouter auf der Landtechnikmesse Agritechnica im November 2017 in Hannover vor.

Die Lösung eines Kernproblems
Die DKE-Data GmbH & Co. KG präsentierte auf ihrem Stand in Halle 15 eine Datenaustauschplattform, die ein Kernproblem bei der Digitalisierung der Landwirtschaft löst: Das neue Werkzeug ermöglicht Landwirten und Lohnunternehmern den Austausch von Daten zwischen Maschinen- und Agrarsoftware-Anwendungen unterschiedlicher Hersteller. Betrieben mit gemischtem Maschinenpark fehlte bisher diese Möglichkeit.
Der neue agrirouter vereinfacht den Datenaustausch und damit betriebliche Abläufe, reduziert den Verwaltungsaufwand und verbessert die Wirtschaftlichkeit. So schafft er dem Landwirt Freiräume für andere Dinge. Die Steuerung erfolgt über einen Internet-Zugang. Der Nutzer stellt seinen persönlichen agrirouter zusammen und legt mit Regeln fest, wer mit wem welche Daten in welchem Umfang austauscht. Der agrirouter Nutzer bestimmt jederzeit, was mit seinen Daten geschieht.

Weiterlesen

FOODnext @ Agritechnica – Für die Zukunft vorbereitet sein

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Diskussion der zukünftigen Landtechnik mit führenden Experten, Innovatoren und Führungskräften – UseMyTec gewinnt Pitch

(DLG). Roboter, autonome Maschine, künstliche Intelligenz und weitere Innovationen in der Agrartechnologie – Themen, die auf der diesjährigen FOODnext am 15. November 2017 auf der Agritechnica diskutiert wurden. Die Landwirtschaft erlebt aktuell wie die Industrie 4.0 eine digitale Revolution. Heute gibt es weltweit hunderte von Startup-Unternehmen, die sich auf die Agrarwirtschaft spezialisiert haben. Die Landwirtschaft der Zukunft soll noch effizienter, präziser und Ressourcen schonender gestaltet werden. Durch weitere Faktoren, wie den Druck des Klimawandels, der Tatsache, dass bis 2050 noch zwei Milliarden Menschen auf diesem Planeten leben werden und dass nur 40 % des Landes zur Verfügung stehen, entsteht ein Markt, der reif für Innovationen ist. Somit ist die Digitalisierung ein zunehmend wichtigerer Baustein im Produktionsprozess. „Die Digitalisierung hat die Aufgabe, das Leben der Landwirte zu vereinfachen“, betonte Tobias Menne, Global Head of Digital Farming, Bayer Crop Science. Bei der Reihe an digitalen Innovationen darf der Landwirt als Anwender nicht aus dem Blickfeld der Entwicklung geraten – „Wir benötigen smarte und anwenderfreundliche Technologien“, so der Aufruf von Andy Ziolkowski, Managing Director, Cultivian Sandbox. Die Zukunft der digitalen Landwirtschaft ist jedoch immer noch sehr ungewiss. Viele neue technische Innovationen im Bereich Digitalisierung kommen auf den Markt, aber ein klarer Gewinner ist noch nicht erkennbar – es ist schwierig zu sagen, wer Facebook oder Amazon in der Agrar-Szene werden könnte.

Weiterlesen

Agritechnica 2017: DLG-Präsident nimmt Politik und Gesellschaft in die Pflicht

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Für offene Märkte sowie für eine sachgerechte Risikobewertung und Technikfolgenabschätzung von Innovationen – Landtechnikmesse Agritechnica 2017 offiziell eröffnet

(DLG). Der Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Carl-Albrecht Bartmer hat sich zur Eröffnung der weltweiten Leitmesse für Landtechnik, der Agritechnica 2017, für offene Märkte sowie für eine sachgerechte Risikobewertung und Technikfolgenabschätzung von Innovationen ausgesprochen. Vor den mehr als 2.000 Gästen am traditionellen Max-Eyth-Abend der Landtechnik rief er angesichts der weiter zunehmenden Weltbevölkerung dazu auf, der globalen innovativen und kreativen Agrarbranche eine Chance zu geben. „Die weltweite Zivilgesellschaft sollte den Innovationen nach einem risikobasierten Diskurs eine Chance geben. Sie sollte dafür die Grenzen offen halten, damit alle weltweit die Chance haben, am Nutzen von Technologien zu partizipieren“, betonte der DLG-Präsident.

Weiterlesen

Weltweit größte Landtechnik-Messe „Agritechnica“ startet kommenden Sonntag

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

2.800 Aussteller aus 53 Ländern auf dem Messegelände in Hannover – „Green Future – Smart Technology“: Pflanzenbau noch effizienter, präziser und Ressourcen schonender

(DLG). Mit einer hervorragenden Ausstellerbeteiligung startet am kommenden Sonntag die internationale Leitmesse für Landtechnik, die Agritechnica 2017. Vom 12. bis 18. November (Exklusivtage am 12. und 13. November) ist das Messegelände in Hannover Anziehungspunkt für die globale Landwirtschaft. 2.800 Aussteller aus 53 Ländern, darunter alle international führenden Unternehmen der Branche, präsentieren unter dem Leitmotiv „Green Future – Smart Technology“ ein vollständiges Agrarfachprogramm rund um den modernen Pflanzenbau. Nach Angaben des Veranstalters DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) ist das Messegelände in Hannover ausgebucht.

Weiterlesen

HANNOVER MESSE 2018: Von der ersten Idee bis zum marktreifen Produkt zeigt die Research & Technology die Welt der angewandten Forschung

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Leichtbau, der Energie- und Ressourceneffizienz fördert. Modulare Mikro-Windturbinen, mit denen jeder Mensch nachhaltige Energie selbst erzeugen kann. Oder ein akustisches Überwachungssystem, das neue Möglichkeiten für die Kontrolle von Produktionsprozessen und Produktqualität bietet. Wer solche beeindruckenden Entwicklungen entdecken möchte, geht auf die meistbesuchte Forschungs- und Entwicklungsmesse der Welt.

Hannover. “Integrated Industry – Connect & Collaborate” lautet das Leitthema der HANNOVER MESSE 2018. Dabei geht es beispielsweise um das Zusammenspiel von Automatisierungstechnik, Intralogistik und künstlicher Intelligenz. Damit steigt Industrie 4.0 auf die nächste Stufe der digitalen Transformation der Industrie.

Aber wer entwickelt solche Technologien weiter? Und wer treibt die nächste Welle entscheidender Innovationen voran? Es sind die Forscher, Wissenschaftler und Entwickler, die Besucher des Bereiches Research & Technology auf der HANNOVER MESSE treffen.

Die Research & Technology in Halle 2 dient als internationales Schaufenster für Forschung, Entwicklung und Technologie-Transfer. Vor allem geht es um anwendungsorientierte Forschung für Branchen wie Automatisierung, Energie, Logistik und Mobilität sowie branchenübergreifende Forschung wie Adaptronik, Bionik oder Werkstoffe.

Weiterlesen

Bonner Startup macht mit Cryptomator die Cloud endlich sicher

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Das Bonner Startup Skymatic veröffentlicht heute Cryptomator 1.0 für Android. Cryptomator ist eine Verschlüsselungs-App, mit der Nutzer ihre Dateien in jeder Cloud sicher und kinderleicht schützen können.
 .
Bonn, 17. Oktober 2017 – Cryptomator macht Cloud-Speicher vertrauenswürdig. Nach einer einjährigen Beta-Testphase veröffentlicht Skymatic heute die Vollversion der Android-App im Google Play Store.
Ob Fotos, Betriebsgeheimnisse oder der letzte Kontoauszug: Durch die einfach zu bedienende App lassen sich nun auch sensible Daten in der Cloud sicher ablegen. Cryptomator verschlüsselt Dateien noch auf dem Smartphone, bevor diese in die Cloud gelangen. Auf verschlüsselte Dateien kann über die App bequem zugegriffen werden.
.

Weiterlesen

EEG-Umlage 2018 beträgt 6,79 ct/kWh

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Hoher Kontostand und steigende Börsenpreise führen trotz fortlaufendem Zubau von EEG-Anlagen zu einer leichten Senkung der EEG-Umlage

Pressemitteilung der Bundesnetzagentur vom 16.10.2017

Im Jahr 2018 beträgt die Umlage zur Deckung der Kosten der nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergüteten Stromeinspeisung 6,792 ct/kWh.

Die EEG-Umlage wird jährlich Mitte Oktober für das folgende Kalenderjahr von den Übertragungsnetzbetreibern auf Basis von gutachterlichen Prognosen bekannt gegeben. Die Bundesnetzagentur überwacht die ordnungsgemäße Ermittlung. Für 2017 lag die Umlage bei 6,88 ct/kWh.

Weiterlesen

1 2 3 4 11