forex trading logo

Es ist soweit.....

Germany

Wer ist online

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online


 

Morro Jable 2013

Morro Jable ist ein Ort auf der zu Spanien gehörenden Kanareninsel Fuerteventura. Er liegt an deren Südküste auf der Halbinsel Jandía und untersteht verwaltungsmäßig der Gemeinde Pájara. Er ist mit 7.841 Einwohnern  deren größter Ortsteil und siebenmal so groß wie der Verwaltungssitz selbst.

Morro Jable ist ein altes Fischerdorf, das bis etwa 1970 relativ abgeschieden in der Einöde des Südens Fuerteventuras lag. Als jedoch eine Straße nach Morro Jable gebaut wurde, setzte der Tourismus ein, der inzwischen bestimmend für den Ort geworden ist. Es entstanden zahlreiche im Stil des Brutalismus erbaute Hotels, die terrassenartig an den steilen Hängen entlang der Küste liegen. Damit wurde Morro Jable/Jandia Playa zum wichtigsten Zentrum des Tourismus auf Fuerteventura.

Der Ortskern liegt in einem Tal zwischen zwei Felsenhügeln am Atlantik. Mittlerweile hat sich der Ort auch über die beiden Hügel östlich und westlich des Tales ausgedehnt. Hinter dem westlichen Hügel liegt der Hafen des Ortes, in dem täglich eine Autofähre nach Las Palmas auf Gran Canaria ablegt. Im Osten Morro Jables beginnt die Hotelsiedlung Jandía Playa, die sich über mehrere Kilometer entlang des Sandstrandes ausdehnt. Nördlich des Ortes erstrecken sich mittelgebirgsähnliche Berge vulkanischen Ursprungs, die am Pico de la Zarza mit 807 Metern ihren höchsten Punkt erreichen. Südlich des Ortes liegt der Atlantik.

Das Ortsbild ist von „würfelförmigen“ Betonhäusern geprägt, wie sie typisch für südliche Länder sind. Sie werden von engen, steilen Gassen getrennt.

Quelle: Wikipedia

 


Größere Kartenansicht

 

 

 

 

Strandpromenade mit vielen Restaurants und einigen Geschäften bei Morro Jable  

 Blick zur Promenade von Morro Jable

 

Morro Jable hat sich in den letzten zwei Jahren kräftig verändert. Die beiden Hauptstraßen des Ortes wurden in Fußgängerzonen umgewandelt

der Morro-Dorfplatz...

Am Dorfplatz von Morro findet man die Statue des "Stadtgründers"

Cirilo Lopez Umpierrez, Gründer von Morro Jable

„Rambla“ in Morro Jable

„Rambla“ in Morro Jable

Die Mündung des „Barranco el Ciervo“, des ehemals schmuddeligen Trockenflussbettes, wurde komplett mit Terrassen überbaut. Die Neugestaltung der Barrancomündung verbindet das als Zentrum des Ortes mit dem Meer und macht Morro Jable sowohl für Urlauber als auch für die Einwohner deutlich attraktiver.  Die Bauarbeiten für die Terrassen-Überbauung hat rund 1 Mio. Euro gekostet und wurde von der Inselverwaltung und der Gemeinde Pájara finanziert.

Rambla“ in Morro Jable

 

 

Afrikanischer Markt am Donnerstag

Das Cosmo Shopping Center in Jandia an der Hauptstraße

 

 

 

 

Location: Morro Jable, Jandia, Insel Fuerteventura (Spanien)

Datum:  Juni 2013

 

 

 

to be continued....

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren



solarstrombauer.de hosted by
powered by
100% Ökostrom-Hosting durch UD Media
Ökostrom-Hosting bei UD Media


Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.. Design by: template joomla 2.5  Valid XHTML and CSS.