HANNOVER MESSE 2016

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

HANNOVER. „Integrated Industry – Discover Solutions“ lautet das Leitthema der HANNOVER MESSE 2016. „Die vernetzte Industrie ist keine Zukunftsvision mehr. Sie ist Realität. Industrie 4.0 zieht in immer mehr Fabriken ein. Stromnetze werden zu Smart Grids weiterentwickelt“, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung jetzt erkennen und voll ausschöpfen. Wie das geht, wird die HANNOVER MESSE 2016 zeigen.“

Auf der weltweit wichtigsten Industriemesse sind Lösungen für die Digitalisierung von Fabriken und Energiesystemen das bestimmende Thema. Köckler: „Wir erwarten erstmals mehr als 100 konkrete Anwendungsbeispiele auf der Messe. Das ist weltweit einzigartig. Auch das Partnerland USA wird die neueste Industrie 4.0-Technik zeigen. Damit ist die HANNOVER MESSE der globale Hotspot für alle Themen rund um die Vernetzung in der Industrie.“ In Hannover erfahren Besucher aus dem produzierenden Gewerbe, wie sie ihre Produktionsanlage Schritt für Schritt zur Industrie 4.0-Fabrik ausbauen. Besucher aus der Energiewirtschaft entdecken technische Lösungen für intelligente Energiesysteme.

Die Welt von Energieerzeugung, Verteilung und Verbrauch war noch nie so komplex wie heute. Das Energiesystem der Zukunft braucht immer kleinteiligere Lösungen, die über ein intelligentes System miteinander interagieren. Strom kommt zunehmend von dezentralen Erzeugern, die es zu vernetzen gilt. Auch Speicherung und Verteilung von Energie müssen künftig digital gesteuert werden. Strom und Datennetze verschmelzen. „Unter dem Schlagwort ‚Integrated Energy‘ stehen auf der HANNOVER MESSE Lösungen für die Vernetzung der gesamten Energiekette im Mittelpunkt – von der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Speicherung bis hin zu alternativen Mobilitätslösungen“, sagt Köckler.

In den vergangenen Jahren hat die HANNOVER MESSE den Weg in das Industrie-4.0-Zeitalter gebahnt. Selten hat eine technische Entwicklung so wirkungsvoll und schnell um sich gegriffen. Was bisher Vision war, wurde bereits in diesem Jahr in einsetzbaren Anlagen handfeste Realität. Dieser Trend wird auf der kommenden HANNOVER MESSE weiter an Fahrt aufnehmen. Dabei wird es nicht nur um die Technologien gehen, sondern auch um die daraus resultierenden neuen Geschäftsmodelle.

Ein Beispiel: Mit der ‚vorausschauenden Wartung‘ (Predictive Maintenance) setzen Maschinen- und Anlagenbauer auf Sensoren, mit deren Hilfe Maschinen selbstständig melden, dass sie in Kürze gewartet werden müssen. Anhand dieser Daten kann der Anlagenhersteller dem Betreiber frühzeitig Wartungsleistungen anbieten und so sein Servicegeschäft ausbauen. Köckler: „Auf der neuen Sonderfläche ‚Predictive Maintenance 4.0‘ machen wir deutlich: Discover Solutions bezieht sich einerseits auf die technologischen Lösungen, andererseits auf die neuen Geschäftsfelder, die jetzt entstehen.“

 

Die USA werden Partnerland der HANNOVER MESSE 2016

Die USA sind zum ersten Mal Partnerland der HANNOVER MESSE. Rund 250 Unternehmen aus der größten Volkswirtschaft der Welt werden auf dem hannoverschen Messegelände ihre Lösungen für die vernetzte Industrie vorstellen und Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern aus aller Welt knüpfen.

Der amerikanische Präsident Barack Obama wird gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die HANNOVER MESSE 2016 eröffnen. Das gaben das Weiße Haus in Washington und die Deutsche Messe AG am Abend des 30. Dezembers bekannt. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind im diesen Jahr das Partnerland der weltweit wichtigsten Industriemesse, die vom 25. bis zum 29. April in Hannover ausgerichtet wird. Obama wird während der offiziellen Eröffnungsveranstaltung der Messe am Sonntag, 24. April, auftreten. Am Montagvormittag ist dann der traditionelle Messerundgang von Bundeskanzlerin Merkel vorgesehen.

„Die Zusage Obamas ist ein großartiges Signal für die internationale Strahlkraft der HANNOVER MESSE“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG. „Und das Timing ist perfekt: Die USA haben sich im Zuge ihrer Re-Industrialisierung zu einem höchst attraktiven Geschäftspartner für die Industrie entwickelt und sind etwa für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau mittlerweile Exportmarkt Nummer eins.

Mit dem Partnerland USA kommt die weltgrößte Volkswirtschaft auf die HANNOVER MESSE. Führende US-Unternehmen werden ihre Lösungen für die vernetzte Industrie vorstellen. Auch das in den USA gegründete Industrial Internet Consortium (IIC) wird sich auf einer Sonderfläche auf der HANNOVER MESSE darstellen. Das IIC ist eine global agierende Organisation mit dem Ziel, die Etablierung des industriellen Internets der Dinge zu beschleunigen. Damit kommen in Hannover alle Taktgeber der industriellen Digitalisierung zusammen: Die deutschen Unternehmen mit Kernkompetenzen im Maschinenbau und der Elektrotechnik, führende US-Softwareanbieter und Unternehmen aus China und Japan, die ihrerseits die Vernetzung in der Industrie vorantreiben. Daraus entstehen neue Partnerschaften, Ideen und Lösungen auf dem Weg hin zur Industrie 4.0.

Köckler: „Auf der HANNOVER MESSE 2016 wird das weltweite Industrie-4.0-Knowhow gebündelt. Unter dem Leitthema ‚Integrated Industry – Discover Solutions‘ entdecken die Besucher vernetzte Lösungen für mehr Wettbewerbsfähigkeit.“

Leitmessen 2016

Alle Schlüssel­technologien an einem Ort: Auf den parallel stattfindenden fünf Leitmessen bildet die HANNOVER MESSE ein weltweit einmaliges Themen- und Angebotsspektrum ab. Die Leitmessen greifen gezielt ineinander – von Forschung und Entwicklung über Industrieautomation und IT, innovativen Zulieferlösungen bis zu Energie- und Umwelttechnologien. Die daraus resultierenden branchenübergreifenden Möglichkeiten zur Geschäftsanbahnung, die hohe Innovationskraft und Internationalität überzeugen Aussteller und Besucher aus der ganzen Welt. Zu Entdecken gibt es hier die neuesten Technologien und Produktinnovationen.

Industrial Automation

Internationale Leitmesse für Fertigungs- und Prozessautomation, Systemlösungen und Industrial IT

Smart Factory, Virtual Reality, Internet of Things: Was sich unter diesen Begriffen versammelt, beschäftigt jede Branche und jeden Bereich der modernen Industrie. Es geht um nichts weniger als die vierte industrielle Revolution und die digitale Vernetzung aller industriellen Prozesse – von der Idee über die Produktion bis hin zur Lieferung an den Kunden.

 

Digital Factory

Internationale Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen

Was kann die digitale Fabrik? Mit intelligenter Vernetzung lassen sich Prozesse optimieren und ressourcenschonend neue Produkte entwickeln.Besucher erfahren hier aus erster Hand, wie Marktführer aus aller Welt mit neuen Konzepten und Systemen die Produktion der Zukunft gestalten. Der Digital Factory kommt eine Schlüsselrolle für Industrie 4.0 zu: Ob CAE, MES oder PLM – was auf der internationalen Leitmesse für industrielle Softwarelösungen gezeigt wird, dient als Innovationsturbo.

Energy

Internationale Leitmesse für integrierte Energiesysteme und Mobilität

Mit neuen Technologien wird die Energiewende gelingen. Experten aus allen Disziplinen arbeiten jetzt an wegweisenden Konzepten, mit denen wir künftig Strom erzeugen, speichern, übertragen und verteilen. Und das sauberer und kostengünstiger denn je. Smart Grid, virtuelle Kraftwerke, erneuerbaren Energien: Besucher entdecken hier auf der größten Energiemesse der Welt neue Ideen und Lösungen für die Energieversorgung von morgen. Dadurch kommen sie mit den wichtigsten Experten der Branche ins Gespräch und erleben innovative Technologien aus aller Welt. Technologien, mit denen  Unternehmen die Chancen der Energiewende voll ausschöpfen können.

Industrial Supply

Internationale Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau

Die Industrial Supply bildet im Rahmen der HANNOVER MESSE die Vielfalt konkurrierender und einander ergänzender Verfahren und Werkstoffe ab. Auf diese Weise bietet sie für jede Anwendung die jeweils beste Lösung. Dies gilt besonders auch für den Schwerpunkt Leichtbau, da dort der Multimaterialansatz immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die Besucher der Industrial Supply kommen vor allem aus den Bereichen Fahrzeugbau (Automobil, Flugzeug, Schiene), Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Handel und Medizintechnik, aber auch aus dem produzierenden Gewerbe wie Metallverarbeitung, Stahl, Kunststoff/Kautschuk oder der chemischen Industrie. Alle relevanten Verfahren der Industrie werden abgebildet: Gießereiindustrie, Massivumformung, Blechumformung, spanabhebend gefertigte Komponenten und Teile, Verfahren für Nichtmetalle und Fügetechniken.

Research & Technology

Internationale Leitmesse für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer

Was gestern noch als Science-Fiction abgetan wurde, ist heute zum Greifen nah. Auf der HANNOVER MESSE treffen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen und legen gemeinsam den Grundstein für visionäre Produkte und Anwendungen. Werfen Sie mit Ihnen den Blick nach vorne: von der Adaptronik über die Bionik und Nanotechnologie bis hin zur organischen Elektronik.

Forschung und Entwicklung sind die tragenden Säulen der Wirtschaft. Von den kleinsten Teilchen der Nanotechnologie bis zu riesigen bionischen Robotern, die die Natur zum Vorbild nehmen – diese Bandbreite ist nur möglich, weil sich unterschiedliche Disziplinen zusammenschließen. So ergeben sich neue Chancen und Möglichkeiten für alle Branchen.

Bei der Research & Technology kommen Vertreter aus allen Bereichen der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen. Nutzen auch Sie diese einmalige Kombination und legen Sie den Grundstein für kommenden Erfolg. Sie erfahren, wie Sie die Herausforderungen der Energiewende bewältigen, von Hightech-Oberflächen profitieren oder Transportroboter einsetzen können.

Nachwuchsinitiative Tec2You auf der HANNOVER MESSE 2016

Tec2You ist eine gemeinsame Initiative von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Ziel von Tec2You ist es, junge Menschen für technische Ausbildungen und Studiengänge zu begeistern und Orientierung, sowie konkrete Unterstützung, beim Entwickeln von beruflichen Perspektiven und beim Einstieg in die Arbeitswelt zu geben. Dabei bietet Tec2You den jugendlichen Teilnehmern ein individuelles, speziell auf ihre persönlichen Interessen und Veranlagungen zugeschnittenes Programm, das zudem im Schulunterricht vor- und nachbereitet werden kann. Tec2You ist unter anderem Teil der HANNOVER MESSE und findet so inmitten des weltweit wichtigsten Technologieereignisses statt. Nirgendwo sonst haben Schüler und junge Studierende eine bessere Gelegenheit, mit potenziellen Arbeitgebern in direkten Kontakt zu treten.

Über Tec2You
Tec2You ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Messe, „Deutschland – Land der Ideen“ und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit Unterstützung von Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden. Die Idee zu Tec2You ist nach der HANNOVER MESSE 2006 auf Anregung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel entstanden. Neben dem Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI), dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI), dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) und dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) beteiligen sich Unternehmen wie Harting, Phoenix Contact, Rittal und Siemens als Tec2You-Partner.

Informationen zum Programm von Tec2You, zur Teilnahme, Anmeldung und Unterstützung bei der Anreise gibt es im Internet unter http://www.hannovermesse.de/de/programm/highlights/tec2you/ oder www.tec-2-you.de.

 

HANNOVER MESSE – Get new technology first!
Die weltweit wichtigste Industriemesse wird vom 25. bis 29. April 2016 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2016 vereint fünf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Digital Factory, Industrial Supply und Research & Technology. Die vier zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2016 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, innovative Zulieferlösungen sowie Forschung und Entwicklung. Die USA sind das Partnerland der HANNOVER MESSE 2016.

 

Deutsche Messe AG
Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von voraussichtlich 335 Millionen Euro im Jahr 2015 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zu ihrem Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie die CeBIT (Digitales Business), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die BIOTECHNICA/LABVOLUTION (Biotechnologie, Labortechnik), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Mit rund 1 200 Beschäftigten und 66 Repräsentanzen, Tochtergesellschaften und Niederlassungen ist sie in mehr als 100 Ländern präsent.

 

Quelle und weitere Informationen unter www.hannovermesse.de

 

Veranstalter

Deutsche Messe AG
Messegelände
D-30521 Hannover
Internet: www.messe.de
E-Mail: info@messe.de
Tel.: +49(0)511/89-0

Messedauer: Montag, 25. April, bis Freitag, 29. April 2016
Öffnungszeiten: von 9.00 bis 18.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.