EEG-Fördersätze für PV-Anlagen ab 1.01.2017

Autor: solarstrombauer (Helmut Thomas)

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht grundsätzlich quartalsweise die Summe der installierten Leistung aller geförderten PV-Anlagen, die der Ermittlung und Veröffentlichung der für das Folgequartal geltenden Fördersätze für PV-Anlagen dienen. Dabei werden Korrekturmeldungen zu bereits veröffentlichten Monatswerten berücksichtigt.

Die Vergütungssätze für Januar 2017 ergeben sich aus § 48 EEG2017 (in Verbindung mit § 53).

Die nachfolgende Tabelle enthält die diesem Wert zugrundeliegenden, teilweise korrigierten Monatswerte sowie die geltenden Vergütungssätze für PV-Anlagen.

Bestimmung der anzulegenden Werte für Fotovoltaikanlagen §49 EEG 2017 für die Kalendermonate Mai 2017, Juni 2017 und Juli 2017

 

1. Neu installierte Leistung geförderter PV-Anlagen:
Monat Leistung (kWp)
Oktober 2016* 108.691
November 2016* 184.039
Dezember 2016* 441.021
Januar 2017* 117.220
Februar 2017* 122.432
März 2017* 111.084
Summe 1.074.278

(Stand der Datenbasis 15.04.2017)  * angepasster Wert aufgrund später Korrekturmeldungen  (durchschnittliche Veränderung = 0,14 Prozent)

 

2. Zubau im Bezugszeitraum laut §49 Absatz 1 EEG 2017 auf ein Jahr hochgerechnet

Zubau Bezugszeitraum * 2 =  2.148.255 kWp

Der Zubau im Bemessungszeitraum der Degressionsberechnung liegt unter dem Zubaukorridor.

Die monatliche Absenkung nach § 49 Abs. 3 Nr. 2 EEG beträgt daher 0,25 Prozent jeweils zum 1. Mai 2017, 1. Juni 2017 und 1. Juli 2017.

 

Anzulegenden Werte für Solaranlagen in Cent/kWh  bei Inbetriebnahme nach dem 31.12.2016:
Erlösobergrenze Cent/kWh – Marktprämienmodell (seit 01.01.2016 ab 100kWp verpflichtend):
Inbetriebnahme Wohngebäude, Lärmschutzwände und Gebäude nach § 48 Absatz 3 EEG Sonstige Anlagen bis 750 kWp
bis 10 kWp bis 40 kWp bis 750 kWp
ab 01.01.2017 * 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression ** 0,00%
ab 01.02.2017 12,700000 12,360000 11,090000 8,910000
Rundung 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression ** 0,00%
ab 01.03.2017 12,700000 12,360000 11,090000 8,910000
Rundung 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression ** 0,00%
ab 01.04.2017 12,700000 12,360000 11,090000 8,910000
Rundung 12,70 12,36 11,09 8,91
Degression ** 0,25%
ab 01.05.2017 * 12,668250 12,329100 11,062275 8,887725
Rundung 12,67 12,33 11,06 8,89
Degression ** 0,25%
ab 01.06.2017 ** 12,638325 12,299175 11,032350 8,867775
Rundung 12,64 12,30 11,03 8,87
Degression ** 0,25%
ab 01.07.2017 ** 12,608400 12,269250 11,002425 8,847825
Rundung 12,61 12,27 11,00 8,85
*) Anzulegende Werte nach § 48 EEG 2017
**) Degressionsberechnung nach § 49 EEG 2017
Vergütungssätze Cent/kWh – Feste Einspeisevergütung:
Inbetriebnahme Wohngebäude, Lärmschutzwände und Gebäude nach § 48 Absatz 3 EEG Sonstige Anlagen bis 100 kWp
bis 10 kWp bis 40 kWp bis 100 kWp
ab 01.01.2017 * 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.02.2017 ** 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.03.2017 ** 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.04.2017 ** 12,30 11,96 10,69 8,51
ab 01.05.2017 * 12,27 11,93 10,66 8,49
ab 01.06.2017 ** 12,24 11,90 10,63 8,47
ab 01.07.2017 ** 12,21 11,87 10,60 8,45
*) Anzulegende Werte nach § 48 EEG 2017 abzüglich von 0,4 Cent/kWh nach § 53 Abs. 2 EEG 2017
**) Degressionsberechnung nach § 49 EEG 2017 (anzulegender Wert-0,4 ct §53 EEG 2017)

Die Förderungen ab 1. August 2017 werden wieder anhand des Zubaus berechnet und am 31. Juli 2017 veröffentlicht.

Quelle und weitere Informationen zu den Vergütungssätzen sowie zur installierten Leistung der gemeldeten PV-Anlagen  sind auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.